There’s a World Going on Underground

Freitag 15.05.2020, 19.30 Uhr

Als Preview zu LanaLive veröffentlicht der Kurator Gabriele Salvaterra ein Manifest zu der von ihm geplanten Ausstellung “There’s a World Going on Underground”. Die Ausstellung schaut unter die Oberfläche und hinter die wahrnehmbaren Aspekte der Realität. Auf sozialer Ebene gibt sie den Blick auf die Subkulturen frei, auf mentaler und psychischer Ebene eröffnet sie das Unterdrückte, das wir lieber vergessen und auf physischer Ebene gräbt sie all das aus, was “darunter” liegt. Die Ausstellung, die in Kooperation mit der Kunsthalle West stattfindet wurde auf Herbst verschoben. Am Freitag, 15. Mai um 19.30 Uhr, dem ursprünglichen Eröffnungstermin, wird Salvaterras Manifest auf der Facebookseite von LanaLive veröffentlicht den ganzen Tag über hingegen wird es in Lana verteilt.


Venerdì, 15.05.2020, ore 19.30

Nell’anteprima di LanaLive, il curatore Gabriele Salvaterra pubblica un manifesto sulla mostra collettiva che sta progettando dal titoloThere’s a World Going on Underground”. Guardando sotto la superficie e dietro gli aspetti percepibili della realtà, la mostra offre a livello sociale una visione delle sottoculture; da un punto di vista mentale e psicologico, scoperchia ciò che reprimiamo e che preferiremo dimenticare; mentre a livello fisico scava tutto ciò che si trova “sotto”.
La mostra, che si svolge in collaborazione con la Kunsthalle West, è stata rinviata all’autunno. Venerdì 15 maggio alle 19:30, data di apertura originale, Salvaterra pubblica il suo manifesto sul canale Facebook di LanaLive. Per tutto il giorno invece, il manifesto viene distribuito in forma cartacea a Lana.

 

 

Dunkle Ecken / Angoli scuri

Donnerstag, 21.05.2020, 18 Uhr

Künstler*innen: Dovilé Aleksaité, Valentina Alexander, Elias Asisi, Fiona Belousz, Winona Bogner, Hannah Füsser, Ting Lui, Elisa Jule Braun, Hilka Dirks, Zora Hünermann, Meret Schmiese, Alessandra Fochesato, Indra L. Frings, Manfred Elias Knorr, Montau, Isabelle Östlund, Raphael Pohl, Daniela Schaller, Merani Schilcher, Carolina Stieler, David Reitenbach, Lukas Winter
Musik-Set: DJ Leo Cologna
Kuratorinnen: Annika Terwey und Sophie Lazari
Ausstellung: 22.-31.05.2020
Die von Annika Terwey und Sophie Lazari ausgerichtete Ausstellung Dunkle Ecken versammelt an die 20 Kunstwerke von jungen Kunstschaffenden rund um das Thema der psychischen Gesundheit und zeigt sie. Wie in der Psychoanalyse öffnet die Ausstellung verschlossene Türen, betritt versteckte Räume und gibt verborgenen Gefühlswelten Raum.
Die Ausstellung findet auf einer eigens kreierten Webseite statt, die Eröffnung inklusive DJ-Set wird als Live-Event über Radio Tandem übertragen und einige der ausgestellten Videos werden im Erdgeschoss des Bildhauses (Maria Hilf Straße 1, Lana) gezeigt. In den zwei Wohnungen des seit Jahren leerstehenden Gebäudes war die Kunstschau ursprünglich geplant, nun wird nur das Erdgeschoss bespielt und zwar so, dass die Videos durch die Fenster sichtbar sind.

Dunkle Ecken im Kultur.Lana
Parallel zur Kunstschau “Dunkle Ecken” veranstaltet der Kultur.Lana eine breit angelegte Medienausstellung und zeigt in dunklen Ecken zum Teil neu erworbene Medien zum Themenkomplex der psychischen Gesundheit.
Kultur.Lana, Hoffmannplatz, Lana


Giovedì, 21.05.2020, ore 18:00

Artisti: Dovilé Aleksaité, Valentina Alexander, Elias Asisi, Fiona Belousz, Winona Bogner, Hannah Füsser, Ting Lui, Elisa Jule Braun, Hilka Dirks, Zora Hünermann, Meret Schmiese, Alessandra Fochesato, Indra L. Frings, Manfred Elias Knorr, Montau, Isabelle Östlund, Raphael Pohl, Daniela Schaller, Merani Schilcher, Carolina Stieler, David Reitenbach, Lukas Winter
Set di musica: DJ Leo Cologna
Curatrici: Annika Terwey e Sophie Lazari

Mostra: dal 22 al 31.05.2020
La mostra Angoli scuri, curata da Annika Terwey e Sophie Lazari, riunisce una ventina di opere d’arte di giovani artisti che affrontano il fenomeno della salute mentale. Come fa la psicoanalisi, la mostra apre porte chiuse, entra in stanze nascoste e dà spazio a mondi emotivi celati. La mostra si terrà in un sito Web appositamente creato. L’inaugurazione, che sarà trasmessa come live event su Radio Tandem, comprenderà un DJ-Set, mentre alcuni dei video in mostra saranno proiettati al piano terra del Bildhaus (via Maria Hilf 1, Lana). Inizialmente pensata per occupare due appartamenti dell’edificio rimasti vuoti per anni, la mostra si svolgerà nel solo piano terra, in modo che i video siano visibili attraverso le finestre che si affacciano sulla strada.

Angoli scuri presso il Kultur.Lana
Parallelamente alla mostra “angoli scuri” realizzata nell’ambito di LanaLive, Kultur.Lana organizza un’ampia mostra multimediale nella quale, in “angoli bui”, sono esposti alcuni media sul tema delle malattie mentali recentemente acquisiti.
Kultur.Lana, piazza Hoffmann, Lana

Finissage

Sonntag 31.05.2020, 20 Uhr

Die Ausstellung “Dunkle Ecken”, sowie des gesamten Festivals endet mit der audiovisuellen Installation von Montau. Der in Berlin lebende Komponist und Produzent kreiert angespannte, hypnotische Grooves und melanchonische Klanglandschaften, die sich zwischen dichten, umgebenden Klangwänden und donnernden Trommelarrangements bewegen. Die Videoinstallation wird über den Facebookkanal von LanaLive und über Salto.bz im Livestream übertragen.


31.05.2020, ore 20:00

Il finissage della mostra “Angoli Scuri” e l’intero festival prevederà l’installazione audiovisiva di Montau. Il compositore e produttore con sede a Berlino crea ritmi tesi e ipnotici e paesaggi sonori malinconici che si muovono tra densi muri di suoni circostanti e arrangiamenti fragorosi di batteria. L’installazione video sará trasmessa in diretta sulla pagina Facebook di LanaLive e di Salto.bz.